Naha City Galerie- und Wohngebäude

Okinawa, Japan

2003

Das Naha City Galerie- und Wohngebäude beinhaltet eine Galerie, Verkaufsflächen, drei vollgeschossige Wohnungen, und ein unterirdisches Parkhaus. Dort, wo die Nord- und Südfassade die Galerie, die Verkaufsflächen und die Wohnbereiche umgeben, wurde transparentes Glas eingesetzt. Dort, wo sie Schlaf- und Badezimmer umschließen, wurde opakes Glas eingesetzt. Die zwei Glasarten passen zum gemäßigten Klima in Okinawa, und lassen reichlich natürliches Licht in die Innenbereiche eindringen. Die Wände auf der Ost- und Westseite sowie der Fußboden, bestehen aus Gussbeton – ein langlebiges und kostengünstiges Material, das charakteristisch für die Region ist. Die stabilen Betonfassaden werden durch kleine, tiefe Fenster durchbrochen, welche den Blick auf das Treppenhaus auf der Ostseite und die Küchenbereiche der Wohnungen auf der Westseite freigeben. Dabei entstehen spannende Lichteffekte.

©Shinito Sato

Naha City Galerie- und Wohngebäude

Okinawa, Japan

2003

Baukonstruktionen aus Beton wurden insbesondere in Okinawa weiterentwickelt und verfeinert, weil die Gegend anfällig für Erdbeben und Taifune ist – ein entscheidender Faktor bei der Design- und Materialauswahl für dieses Gebäude.

©Shinito Sato

Alle Wände und Fußböden im Innenbereich sind statisch tragend. Das Volumen des Gebäudes wurde aus verstärkten Betonblöcken gebaut. Für die Außenfassade wurde roher, unbearbeiteter Beton verwendet, während die Oberflächen im Innenbereich Beschichtungen unterschiedlicher Glanz- und Wahrnehmbarkeitsintensität aufweisen.

©Shinito Sato

Im Innenbereich betonen Holzfußböden, verputzte Wände und Einbauschränke aus Holz den freiliegenden Beton.

©Shinito Sato
©Shinito Sato
©Shinito Sato

Der Grundriss der Wohneinheiten ist ein Hybrid aus westlich offenem Loft-Stil und dem japanischen Raum- und Grundrissverständnis.

©Shinito Sato

Publikationen

Yee, Roger. “House of Sun and Shadows.” Oculus, Winter 2003/04.

Ähnliche Projekte

©Shinito Sato

Naha City Galerie- und Wohngebäude

Okinawa, Japan

2003

©Shinito Sato

Das Naha City Galerie- und Wohngebäude beinhaltet eine Galerie, Verkaufsflächen, drei vollgeschossige Wohnungen, und ein unterirdisches Parkhaus. Dort, wo die Nord- und Südfassade die Galerie, die Verkaufsflächen und die Wohnbereiche umgeben, wurde transparentes Glas eingesetzt. Dort, wo sie Schlaf- und Badezimmer umschließen, wurde opakes Glas eingesetzt. Die zwei Glasarten passen zum gemäßigten Klima in Okinawa, und lassen reichlich natürliches Licht in die Innenbereiche eindringen. Die Wände auf der Ost- und Westseite sowie der Fußboden, bestehen aus Gussbeton – ein langlebiges und kostengünstiges Material, das charakteristisch für die Region ist. Die stabilen Betonfassaden werden durch kleine, tiefe Fenster durchbrochen, welche den Blick auf das Treppenhaus auf der Ostseite und die Küchenbereiche der Wohnungen auf der Westseite freigeben. Dabei entstehen spannende Lichteffekte.

©Shinito Sato

Baukonstruktionen aus Beton wurden insbesondere in Okinawa weiterentwickelt und verfeinert, weil die Gegend anfällig für Erdbeben und Taifune ist – ein entscheidender Faktor bei der Design- und Materialauswahl für dieses Gebäude.

©Shinito Sato

Alle Wände und Fußböden im Innenbereich sind statisch tragend. Das Volumen des Gebäudes wurde aus verstärkten Betonblöcken gebaut. Für die Außenfassade wurde roher, unbearbeiteter Beton verwendet, während die Oberflächen im Innenbereich Beschichtungen unterschiedlicher Glanz- und Wahrnehmbarkeitsintensität aufweisen.

©Shinito Sato

Im Innenbereich betonen Holzfußböden, verputzte Wände und Einbauschränke aus Holz den freiliegenden Beton.

©Shinito Sato
©Shinito Sato
©Shinito Sato

Der Grundriss der Wohneinheiten ist ein Hybrid aus westlich offenem Loft-Stil und dem japanischen Raum- und Grundrissverständnis.

©Shinito Sato

Publikationen

Yee, Roger. “House of Sun and Shadows.” Oculus, Winter 2003/04.

Ähnliche Projekte

Teilen
Suche
Unseren Newsletter abonnieren:
* Pflichtfeld

Name*


E-mail-Addresse*


Firma



Subscribe to our Newsletter:
* indicates required

Name*


Email Address*


Company