Avant Chelsea

New York, NY

2008

Das Avant Chelsea, ein 3716 Quadratmeter großes, zwölfstöckiges Wohnhochhaus, befindet sich auf einem schmalen und daher architektonisch herausfordernden Grundstück in New York City. Der Entwurf maximiert das innerhalb der Bauordnungsbestimmungen zulässige Gebäudevolumen durch den Einsatz unkonventioneller Fassadenversprünge, welche die obersten vier Stockwerke mit Schlafzimmern und Außenterrassen ergänzen. Die künstlerische Aufteilung einer  gewöhnlichen Glasfassade zur Straße hin, stellt die Proportionen von Nutzer und Gesamtgebäude ins Gleichgewicht. Die Fenster sind mit eloxierten Aluminiumrahmen ausgestattet und werden von einem Band aus Faserzementplatten in neun verschiedenen Indigoblau-Tönen umfasst. Entlang der Südostfassade entfaltet sich das Band und wird zu einer Fläche, bestehend aus 2500 Faserzementplatten, deren Farbspektrum von Weiß bis Dunkelblau reicht. Der Entwurf der äußeren Farbpalette gibt einem für New York City allgegenwärtigen Gebäudetypus eine unverwechselbare Identität.

©Eduard Hueber/ArchPhoto

Avant Chelsea

New York, NY

2008

Das Gebäude wurde als Stahlkonstruktion mit Betonfertigteildecken konzipiert, was eine schnelle und kostengünstige Errichtung des Rohbaus ermöglichte und gleichzeitig eine Reduzierung von Innenstützen mit sich brachte. Eine konventionelle, ebenfalls schnell zu installierende Aluminium- und Glasfassade, wurde zum Einsatz gebracht, um mit dem Innenausbau zügig fortfahren zu können.

©Eduard Hueber/ArchPhoto

Jedes Penthaus verfügt über eine private Dachterrasse, die durch den unkonventionellen Fassadenvorsprung ermöglicht wurde. Die zwei oberen Einheiten haben zusätzlich Zugang zu einem darüber befindlichen Dachgarten.

©Eric Schuldenfrei Animation

Die Wohnungsgrundrisse wurden offen gestaltet, um Ausblick auf die New Yorker Skyline zu ermöglichen. Die Materialpalette setzt sich unter anderem aus Eichenholzfußböden und Bulthaup Kücheneinrichtungen mit Natursteinarbeitsplatten zusammen.

©Eric Schuldenfrei Animation

Publikationen

Hill, John. Guide to Contemporary New York City Architecture. New York: W. W. Norton & Company, 2011. 

Zamarián, Patrick. “Wohngebäude Avant Chelsea, Der Hinrucker.” Arch 155: Bunt, July 2010.

Quartino, Daniela Santos, ed. New York Architecture. Barcelona: Loft Publications, 2010.

Galindo, Michelle. Collection: U.S. Architecture. Berlin, Germany: Braun Publishing AG, 2009.

Ähnliche Projekte

©Eduard Hueber/ArchPhoto

Avant Chelsea

New York, NY

2008

©Eduard Hueber/ArchPhoto

Das Avant Chelsea, ein 3716 Quadratmeter großes, zwölfstöckiges Wohnhochhaus, befindet sich auf einem schmalen und daher architektonisch herausfordernden Grundstück in New York City. Der Entwurf maximiert das innerhalb der Bauordnungsbestimmungen zulässige Gebäudevolumen durch den Einsatz unkonventioneller Fassadenversprünge, welche die obersten vier Stockwerke mit Schlafzimmern und Außenterrassen ergänzen. Die künstlerische Aufteilung einer  gewöhnlichen Glasfassade zur Straße hin, stellt die Proportionen von Nutzer und Gesamtgebäude ins Gleichgewicht. Die Fenster sind mit eloxierten Aluminiumrahmen ausgestattet und werden von einem Band aus Faserzementplatten in neun verschiedenen Indigoblau-Tönen umfasst. Entlang der Südostfassade entfaltet sich das Band und wird zu einer Fläche, bestehend aus 2500 Faserzementplatten, deren Farbspektrum von Weiß bis Dunkelblau reicht. Der Entwurf der äußeren Farbpalette gibt einem für New York City allgegenwärtigen Gebäudetypus eine unverwechselbare Identität.

©Eduard Hueber/ArchPhoto

Das Gebäude wurde als Stahlkonstruktion mit Betonfertigteildecken konzipiert, was eine schnelle und kostengünstige Errichtung des Rohbaus ermöglichte und gleichzeitig eine Reduzierung von Innenstützen mit sich brachte. Eine konventionelle, ebenfalls schnell zu installierende Aluminium- und Glasfassade, wurde zum Einsatz gebracht, um mit dem Innenausbau zügig fortfahren zu können.

©Eric Schuldenfrei Animation

Jedes Penthaus verfügt über eine private Dachterrasse, die durch den unkonventionellen Fassadenvorsprung ermöglicht wurde. Die zwei oberen Einheiten haben zusätzlich Zugang zu einem darüber befindlichen Dachgarten.

©Eric Schuldenfrei Animation

Die Wohnungsgrundrisse wurden offen gestaltet, um Ausblick auf die New Yorker Skyline zu ermöglichen. Die Materialpalette setzt sich unter anderem aus Eichenholzfußböden und Bulthaup Kücheneinrichtungen mit Natursteinarbeitsplatten zusammen.

©Eduard Hueber/ArchPhoto

Publikationen

Hill, John. Guide to Contemporary New York City Architecture. New York: W. W. Norton & Company, 2011. 

Zamarián, Patrick. “Wohngebäude Avant Chelsea, Der Hinrucker.” Arch 155: Bunt, July 2010.

Quartino, Daniela Santos, ed. New York Architecture. Barcelona: Loft Publications, 2010.

Galindo, Michelle. Collection: U.S. Architecture. Berlin, Germany: Braun Publishing AG, 2009.

Ähnliche Projekte

Teilen
Suche
Unseren Newsletter abonnieren:
* Pflichtfeld

Name*


E-mail-Addresse*


Firma



Subscribe to our Newsletter:
* indicates required

Name*


Email Address*


Company