Abraham House

Bronx, NY

2006

Das Abraham House ist eine gemeinnützige Organisation, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat, die regelmäßigen Rückfallquoten bei verurteilten, nicht-gewalttätigen, nicht-drogenabhängigen kriminellen Straftätern, erfolgreich zu beenden. 1100 konzipierte ein neues Gebäude und sanierte die beiden zugehörigen, zerfallenen „Brownstones“ von Grund auf, wobei die gesamte Einheit in ihrer Größe mehr als verdoppelt wurde. Erd- und Obergeschoss des Gebäudes dienen dem umfangreichen Programmangebot und beinhalten eine Küche, in der hunderte von Mahlzeiten am Tag zubereitet werden können. Wohnbereiche für Personal, Programmteilnehmer und Geistliche, wurden im dritten und vierten Geschoss angesiedelt. Obwohl wir mit einem engen Budget arbeiten mussten, waren wir im Stande, außergewöhnliche und moderne Räumlichkeiten zu schaffen, die zum Vorsatz und zur Aufgabe der Institution passen.

© Peter Aaron/OTTO

Abraham House

Bronx, NY

2006

Die dekorative Stuckfassade besteht aus zwei unterschiedlichen Rotbraun-Nuancen, sodass sich das Gebäude gut in die Gegend mit benachbarten „Brownstones“ einfügt, und gleichzeitig die einzigartige Identität des Abraham Houses betont wird.

© Peter Aaron/OTTO

Das Programmangebot dieser Organisation ist vielfältig und beinhaltet Wohnhilfe, spirituelle und soziale Leistungen sowie Bildungsangebote. Der multifunktionale Gemeinschaftsraum erfüllt die Anforderungen dieses Bedarfs. Er wurde als „Seele des Gebäudes“ konzipiert, lässt sich den verschiedenen Programminhalten anpassen und bringt Anwohner, ihre Familien, Personal und Gemeindemitglieder zusammen. Bewegliche Wände erhöhen die vielseitige Einsetzbarkeit des Raumes. Sie ermöglichen es, schnell und einfach separate Räumlichkeiten zu schaffen.

© Peter Aaron/OTTO

Das Design sorgt dafür, dass der Raum nun effizienter als einheitliches Ganzes in der gesamten Anlage wirkt, indem öffentliche Nutzungen und Bildungsbereiche mit Hilfe eines weitläufigen Weges miteinander verbunden wurden. Sowohl Anwohner als auch Besucher können auf diesen Raum zugreifen und ihn bequem nutzen.

© Peter Aaron/OTTO

Holzfußböden und gedämpftes Licht sorgen für eine behagliche und geruhsame Umgebung.

© Peter Aaron/OTTO

Das Gebäude wurde zu einem Quadratmeterpreis gebaut und ausgestattet, der fast hundert Prozent niedriger ist, als für vergleichbare Objekte in dieser Gegend. Diese Zahl ist beeindruckend für die Größenordnung des Gebäudes, bei der keine grundlegenden Einsparungen vorgenommen werden mussten.

© Peter Aaron/OTTO

Das Design beinhaltet Konzepte für eine ökologisch korrekte Bauweise. Die angenehme Beleuchtung der Leuchtstoffröhren schafft eine ruhige Atmosphäre und bringt ebenso ökologische wie ökonomische Vorteile mit sich. Zusätzlich leitete 1100, gemeinsam mit Abraham House und Earthpledge, ein Schreiben in die Wege, um die staatliche Finanzierung für das Gründach sicherzustellen. Das „grüne“ Dach bietet einen belebenden Anziehungspunkt für Bewohner und steht gleichzeitig für nachhaltige Architektur, in der Heiz- und Kühlkosten reduziert werden.

© Peter Aaron/OTTO

Abraham House

Bronx, NY

2006

© Peter Aaron/OTTO

Das Abraham House ist eine gemeinnützige Organisation, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat, die regelmäßigen Rückfallquoten bei verurteilten, nicht-gewalttätigen, nicht-drogenabhängigen kriminellen Straftätern, erfolgreich zu beenden. 1100 konzipierte ein neues Gebäude und sanierte die beiden zugehörigen, zerfallenen „Brownstones“ von Grund auf, wobei die gesamte Einheit in ihrer Größe mehr als verdoppelt wurde. Erd- und Obergeschoss des Gebäudes dienen dem umfangreichen Programmangebot und beinhalten eine Küche, in der hunderte von Mahlzeiten am Tag zubereitet werden können. Wohnbereiche für Personal, Programmteilnehmer und Geistliche, wurden im dritten und vierten Geschoss angesiedelt. Obwohl wir mit einem engen Budget arbeiten mussten, waren wir im Stande, außergewöhnliche und moderne Räumlichkeiten zu schaffen, die zum Vorsatz und zur Aufgabe der Institution passen.

© Peter Aaron/OTTO

Die dekorative Stuckfassade besteht aus zwei unterschiedlichen Rotbraun-Nuancen, sodass sich das Gebäude gut in die Gegend mit benachbarten „Brownstones“ einfügt, und gleichzeitig die einzigartige Identität des Abraham Houses betont wird.

© Peter Aaron/OTTO

Das Programmangebot dieser Organisation ist vielfältig und beinhaltet Wohnhilfe, spirituelle und soziale Leistungen sowie Bildungsangebote. Der multifunktionale Gemeinschaftsraum erfüllt die Anforderungen dieses Bedarfs. Er wurde als „Seele des Gebäudes“ konzipiert, lässt sich den verschiedenen Programminhalten anpassen und bringt Anwohner, ihre Familien, Personal und Gemeindemitglieder zusammen. Bewegliche Wände erhöhen die vielseitige Einsetzbarkeit des Raumes. Sie ermöglichen es, schnell und einfach separate Räumlichkeiten zu schaffen.

© Peter Aaron/OTTO

Das Design sorgt dafür, dass der Raum nun effizienter als einheitliches Ganzes in der gesamten Anlage wirkt, indem öffentliche Nutzungen und Bildungsbereiche mit Hilfe eines weitläufigen Weges miteinander verbunden wurden. Sowohl Anwohner als auch Besucher können auf diesen Raum zugreifen und ihn bequem nutzen.

© Peter Aaron/OTTO

Holzfußböden und gedämpftes Licht sorgen für eine behagliche und geruhsame Umgebung.

© Peter Aaron/OTTO

Das Gebäude wurde zu einem Quadratmeterpreis gebaut und ausgestattet, der fast hundert Prozent niedriger ist, als für vergleichbare Objekte in dieser Gegend. Diese Zahl ist beeindruckend für die Größenordnung des Gebäudes, bei der keine grundlegenden Einsparungen vorgenommen werden mussten.

© Peter Aaron/OTTO

Das Design beinhaltet Konzepte für eine ökologisch korrekte Bauweise. Die angenehme Beleuchtung der Leuchtstoffröhren schafft eine ruhige Atmosphäre und bringt ebenso ökologische wie ökonomische Vorteile mit sich. Zusätzlich leitete 1100, gemeinsam mit Abraham House und Earthpledge, ein Schreiben in die Wege, um die staatliche Finanzierung für das Gründach sicherzustellen. Das „grüne“ Dach bietet einen belebenden Anziehungspunkt für Bewohner und steht gleichzeitig für nachhaltige Architektur, in der Heiz- und Kühlkosten reduziert werden.

Teilen
Suche
Unseren Newsletter abonnieren:
* Pflichtfeld

Name*


E-mail-Addresse*


Firma



Subscribe to our Newsletter:
* indicates required

Name*


Email Address*


Company