Project Description

Corporate Office

Greenwich, CT

2004

Das Design dieses zweistöckigen 2500 Quadratmeter großen Büros für eine Investmentfirma ermöglicht visuelle Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und fördert direkte Beziehungen zwischen Börsenhändlern und Analysten. Blicke auf die natürliche Umgebung wurden in das Design mit eingeschlossen und dienen als willkommener Kontrapunkt zur Schnelllebigkeit der heutigen Finanzwelt. Der zentral positionierte Trading-Bereich ist ein doppelgeschossiges Licht-Atrium, verteilt auf zwei Stockwerke. Raumhohe Glastrennwände separieren die außen gelegenen Büroräume von den innen gelegenen Arbeitsplätzen. Das Projekt beruht auf aktiven Design-Prinzipien, deren Prämisse es ist, die Mitarbeiter zu mehr Bewegung anzuregen und ihre tägliche Routine zu durchbrechen, welche hauptsächlich aus langem Sitzen am Schreibtisch besteht. Die abgehängte Treppe aus Edelstahl und Glasstufen stellt ein zentrales Designelement im Raum dar und macht es einfacher, die zwei Stockwerke zu Fuß zu begehen, anstatt den Aufzug zu nutzen.

FOTOGRAPHIE © PETER AARON

Corporate Office

Greenwich, CT

2004

Das Design dieses zweistöckigen 2500 Quadratmeter großen Büros für eine Investmentfirma ermöglicht visuelle Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und fördert direkte Beziehungen zwischen Börsenhändlern und Analysten. Blicke auf die natürliche Umgebung wurden in das Design mit eingeschlossen und dienen als willkommener Kontrapunkt zur Schnelllebigkeit der heutigen Finanzwelt. Der zentral positionierte Trading-Bereich ist ein doppelgeschossiges Licht-Atrium, verteilt auf zwei Stockwerke. Raumhohe Glastrennwände separieren die außen gelegenen Büroräume von den innen gelegenen Arbeitsplätzen. Das Projekt beruht auf aktiven Design-Prinzipien, deren Prämisse es ist, die Mitarbeiter zu mehr Bewegung anzuregen und ihre tägliche Routine zu durchbrechen, welche hauptsächlich aus langem Sitzen am Schreibtisch besteht. Die abgehängte Treppe aus Edelstahl und Glasstufen stellt ein zentrales Designelement im Raum dar und macht es einfacher, die zwei Stockwerke zu Fuß zu begehen, anstatt den Aufzug zu nutzen.

FOTOGRAPHIE © PETER AARON