Project Description

Calvert Vaux Park Facility

Brooklyn, NY

Im Bau

LEED-Silver Zertifikat ausstehend

Der Calvert Vaux Park am Gravesend Bay, nicht unweit von Coney Island, entwickelt sich mit seinen sechs Fussballfelder, drei Basketballfelder, sowie Basketball-, Boccia- und Handballspiel-plätze als ein neues Zentrum für Mannschaftssportarten für Brooklyn. 1100 hat für dieses Zentrum einen 185 m2 großen Pavillon entworfen, in dem Verwaltung, eine kleine Werkstatt, ein Lager für Sportgeräte und öffentliche Toiletten untergebracht werden. Das Gebäude wird der dringend benötigten Verwaltungssitz des “New York City Department of Parks and Recreation” (Amt für Parks, Sport und Freizeit) und unterstützt damit die bisher vernachlässigten Nachbarschaften Gravesend, Bensonhurts und Coney Island.

Der Entwurf für das neue Gebäude zeichnen sich durch offene Sichtachsen, Barrierefreiheit und eine natürliche Lichtführung aus. Wegen seiner abgelegen Lage werden robuste, widerstandsfähige, und wartungsfreie Materialien wie Ziegel und feuerverzinktes Metall eingesetzt und eine „wuchernde“ Begrünung soll das Gebäude vor Graffiti schützen.

Auszeichnungen

Public Design Commission of the City of New York Design Award, Excellence in Design, 2015

Calvert Vaux Park Facility

Brooklyn, NY

Im Bau

LEED-Silver Zertifikat ausstehend

Der Calvert Vaux Park am Gravesend Bay, nicht unweit von Coney Island, entwickelt sich mit seinen sechs Fussballfelder, drei Basketballfelder, sowie Basketball-, Boccia- und Handballspiel-plätze als ein neues Zentrum für Mannschaftssportarten für Brooklyn. 1100 hat für dieses Zentrum einen 185 m2 großen Pavillon entworfen, in dem Verwaltung, eine kleine Werkstatt, ein Lager für Sportgeräte und öffentliche Toiletten untergebracht werden. Das Gebäude wird der dringend benötigten Verwaltungssitz des “New York City Department of Parks and Recreation” (Amt für Parks, Sport und Freizeit) und unterstützt damit die bisher vernachlässigten Nachbarschaften Gravesend, Bensonhurts und Coney Island.

Der Entwurf für das neue Gebäude zeichnen sich durch offene Sichtachsen, Barrierefreiheit und eine natürliche Lichtführung aus. Wegen seiner abgelegen Lage werden robuste, widerstandsfähige, und wartungsfreie Materialien wie Ziegel und feuerverzinktes Metall eingesetzt und eine „wuchernde“ Begrünung soll das Gebäude vor Graffiti schützen.

Auszeichnungen

Public Design Commission of the City of New York Design Award, Excellence in Design, 2015