Diesen Sommer eröffnet das Berkeley Carroll Performing Arts Center einen neuen Theater- und Veranstaltungssaal der privaten Gesamtschule in Brooklyn für insgesamt 396 Zuschauer. 1100 Architekten hat die Räumlichkeiten einer ehemaligen Kirche aus dem Jahr 1936 zum Saal umgebaut und neu gestaltet. In Zusammenarbeit mit den Ingenieuren Fisher Dachs Associates und Lally Acoustical Consultants ist in dem historischen Chorraum ein komplett ausgestattetes Theater mit Zuschauertribüne, Bühnenbeleuchtung und einem Regieraum für Licht- und Tontechnik über der Zuschauertribüne entstanden. Die Bühne ist je nach  Bedarf modifizierbar. So können von kleineren Lesungen bis hin zu Theateraufführungen und Performances vor großem Publikum Aufführungen unterschiedlichster Art stattfinden. Im Rahmen der Umbaumassnahmen haben 1100 Architekten ebenfalls eine Künstlergarderobe, einen Aufenthaltsraum und eine Bühnenwerkstatt, in der Schüler Bühnenbilder und andere künstlerische Arbeiten anfertigen können, realisiert.